In ihrem Garten summt es in jeder Ecke

Geposted von Mara Nowozin am

Im Brotberuf verkauft sie Ware für Dachdecker, in ihrer Freizeit lebt sie ihre Liebe zur Natur aus: Jessica Achtsnicht kultiviert einen großen Garten, der immer mehr zum Insektenparadies wird. Kein Wunder, dass die 36-Jährige auch vom BeeHome Diversity überzeugt ist.

In ihrem Garten summt es in jeder Ecke 

BeeHome Diversity, Wildbienenhotel für mehr BiodiversitätHochbeete, Stauden, leuchtend rote Tomaten oder zarte Setzlinge: Auf ihrem Instagram-Kanal zeigt Jessica Achtsnicht die volle Pracht ihres eigenen Gartens. Unter dem Label Lauseblattwerk gibt sie Selbstversorgern Einblicke in das Gedeihen ihrer Gewächse, zeigt Tipps gegen Schädlinge und verschenkt Anleitungen fürs Einwecken oder zum Suppekochen. Seit einiger Zeit interessiert die Naturfreundin aus dem Rheinland sich aber auch für all die flatternden und summenden Tiere, die sich in ihrem Garten tummeln. Und so zog schon bald das erste BeeHome ein.

Dabei ist der Draht zur Natur für Jessi gar nicht selbstverständlich: „Vor rund sieben Jahren lebte ich mit meiner Familie noch in einer Wohnung mit kleinem Balkon“, erzählt die 36-jährige Mama von zwei kleinen Mädchen. „Damals hatte ich noch keinen grünen Daumen, im Gegenteil: Mir ist gefühlt jede Pflanze weggestorben. Schande über mein Haupt!“

Die Begeisterung wächst 

Doch dann zog die Familie in ein Haus mit großem Garten zwischen Köln und Düsseldorf. Von Jahr zu Jahr wuchs ihre Begeisterung für diesen Garten und für die vielen wunderschönen Blumen. „Der Gemüseanbau hatte es mir dann so sehr angetan, dass er nicht nur ein Hobby für mich wurde, sondern ich entwickelte eine Art Grüner-Daumen-Lebenseinstellung.“ Was sie damit meint? Jessi informierte sich nicht nur über Auberginen, Zucchini und Kürbisse, sondern machte sich auch schlau, welche Stauden und Blumen eine gute Nahrungsquelle für Bienen, Schmetterlinge und co sind.

So wuchsen immer mehr Nützlingspflanzen in ihrem Biotop. Da die fleißigen Tiere auch irgendwo unterkommen müssen, war es nur folgerichtig, dass schon bald das erste BeeHome in den Garten einzog. „Ich wurde durch meine Aktivitäten bei Instagram auf die BeeHomes von Pollinature aufmerksam, das hat mich neugierig gemacht“, sagt Jessica Achtsnicht. Sie bereute ihren Kauf nie: „Es ist einfach fantastisch, dem regen Treiben der Bienen zuzuschauen!“, schwärmt sie.

BeeHome Diversity für noch mehr Vielfalt 

Doch das erste Bienenhäuschen war so beliebt, dass es schon bald an seine Grenzen stieß: „Im zweiten Jahr war es quasi wegen Überfüllung geschlossen, weil sich so viele Bienen um dieses eine BeeHome tummelten“, sagt die Rheinländerin und lacht. „Das war sehr schön anzusehen.“ Aber natürlich musste eine weitere Heimat für die fleißigen Bienen her. So schuf sie durch das Aufstellen des größeren BeeHome Diversity ein zweites Bienenparadies.

Durch diverse Strukturelemente und Niströhrchen mit unterschiedlichem Durchmesser finden hier viele Wildbienenarten ein Zuhause, auch seltene Arten. „Ich habe das BeeHome Diversity in meinen Gemüsegarten integriert und setzte es an eines meiner Hochbeete, umringt mit Pflanzsteinen und bepflanzt mit bienenfreundlichen Gewächsen“, schildert Jessi.

ABeeHome Diversity, Wildbienenhotel für mehr Biodiversitätls zusätzlichen Vogelschutz installierte sie eine Acrylplatte. Den Wildbienen gefällt das alles offenbar: „Schon nach kurzer Zeit waren die ersten Tiere geschlüpft, und es summte und brummte in jeder Ecke“, so die 36-Jährige. „Von Mal zu Mal, wenn ich in den Garten kam, war wieder ein neues Röhrchen verschlossen. Ich denke, dass wir im kommenden Jahr mit sehr vielen Bienen beschenkt werden.“ Das freut die zweifache Mutter besonders: „Ich finde es einfach toll, vor allem auch dank der Entdeckerschublade zum Aufziehen, dass man den Kindern dieses Wunder der Natur so hautnah zeigen kann.“


Das Fazit der Naturliebhaberin: „Für mich gehört in jeden Garten ein BeeHome, um es diesen tollen Nützlingen so einfach wie möglich zu machen und damit sie ungestört von Blüte zu Blüte fliegen können.“

 

Zum Produkt: 

Mit einem BeeHome DiBeeHome Diversity, Wildbienenhotel für mehr Biodiversitätversity bietest du einer Vielzahl von friedlichen Wildbienen wichtigen Lebensraum. Enthalten sind: 

  • 1 Innenbox Observer mit rund 80 Riesenschilf-Röhrchen und einer Entdecker-Schublade
  • 1 Innenbox mit rund 95 Riesenschilf-Röhrchen
  • 1 Hartholznistblock (Buche / Esche)
  • 1 Totholz-Block (selbst im Wald gesammelt)
  • 2 Startpopulationen mit je 25 Mauerbienenkokons

Zur Person:

BeeHome Diversity, Wildbienenhotel für mehr Biodiversität

Jessica Achtsnicht ist 36 Jahre alt und lebt im deutschen Rheinland zwischen Köln und Düsseldorf. Sie arbeitet im Verkauf bei einem Großhandel für Dachdecker und mag es, viel mit anderen Menschen zu tun zu haben. Über ihren Beruf rutschte sie in die Social-Media-Welt hinein und betreibt mit Lauseblattwerk ihren eigenen Instagram-Kanal. Daran gefällt ihr vor allem der Austausch mit ihrer Community. In ihrer Freizeit kümmert sie sich um all das Gemüse und die Pflanzen ihrem großen Garten. Während der Gartenarbeit kann die 36-Jährige am besten abschalten. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei kleinen Mädchen.

← Älterer Post Neuerer Post →



Hinterlasse einen Kommentar